Nachhaltigkeit

Tourismus in hochalpinen und sensiblen Gebieten bringt heute immer auch eine grosse Verantwortung mit sich. Auch Saas-Fee mit seiner einmaligen Gletscherwelt spürt Veränderungen bei den klimatischen Verhältnissen. Wir sind überzeugt, dass alle einen Beitrag dazu leisten können, unsere unbeschreiblich schöne Natur und Umwelt zu schützen und zu erhalten.

Gemeinsame Zukunft

Wir sind uns der ökologischen Verantwortung bewusst, natürliche Ressourcen und einzigartige Landschaften zu bewahren.

Aus diesem Grund haben wir während des Hotelumbaus grossen Wert auf eine möglichst ressourcenschonende Renovation gelegt. So haben wir uns bereits frühzeitig überlegt, welche nachhaltigen Verbesserungen wir mit der Wiedereröffnung realisieren können. Wir haben bauseits bereits die Voraussetzungen dafür geschaffen, unser Haus an das umweltfreundliche Fernwärmenetz anzuschliessen, sobald dieses vor Ort verfügbar ist – voraussichtlich 2020/2021. Auch beim Austausch der Lüftungsanlagen, bei der Planung der Gebäudetechnik, der Kühlzellen in der Küche und in vielen anderen Bereichen haben wir den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit in unsere Überlegungen miteinbezogen.


Auch im alltäglichen Hotelbetrieb möchten wir von Anfang an neue und nachhaltige Wege beschreiten. Wir haben bei allen Artikeln, die wir für Sie, unsere Gäste, bestellt haben, jeweils zwischen Ökologie und Ökonomie abgewogen. Wo immer das möglich war, haben wir uns für die Ökologie entschieden. So sind unsere Slipper nicht mehr in Plastik verpackt, sondern mit einer Papierbanderole versehen. In den Badezimmern kommen wiederbefüllbare Pumpspender anstelle der üblichen Einwegprodukte zum Einsatz und bei einigen Artikeln arbeiten wir mit der Firma Trash Hero zusammen, die Verpackungen aus rezykliertem Plastik herstellt.


In der Küche setzen wir vor allem auf Regionalität und Saisonalität. Unser Küchenteam achtet beim Einkauf nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Herkunft der Waren und ihren Herstellungsprozess. So sind wir überzeugt, dass ein lokal produziertes Gemüse in der Saison wesentlich nachhaltiger ist als ein importiertes Produkt aus Übersee mit Bio-Label.

Bereits bei der Reservation weisen wir unsere Gäste auf die Möglichkeiten hin, die An- und Rückreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu planen. Vor allem unser Partner, die SBB, bietet unkomplizierte Lösungen für den Gepäcktransport an. Gerne holen wir Ihre Ausrüstung für Sie am Busterminal ab und bringen diese auf Ihr Zimmer. Dazu verwenden wir unsere Elektrofahrzeuge, deren Akkus selbstverständlich mit Ökostrom geladen werden.


Getreu unserem Motto "Body, Mind & Soul" bieten wir Ihnen also auch eine Erholung ohne schlechtes Gewissen. Damit möchten auch wir unseren Teil der ökologischen Verantwortung tragen.

Social-Media

Newsletteranmeldung